25.04.2016

Bild: Jusos auf dem Verbandswochenende 2016
Die mitgereisten Jungsozialist*innen aus Münster

Verbandswochenende der NRW Jusos und Landesausschuss

Bericht
Am Wochenende vom 23. bis 24. April begab es sich, dass unzählige Münsteraner Jungsozialist*innen (manche sollten später von 17 an der Zahl sprechen) den Weg nach Duisburg zum Verbandswochenende der NRW Jusos fanden. An den zwei spannenden Tagen wurde zum Thema „Arbeit“ diskutiert.

Am ersten Tag bereitete ein interessanter Input von Svenja Haarmann (Mitglied im Bundesvorstand der Jusos) auf die kommenden Workshops vor. In diesen fand eine nähere Auseinandersetzung mit Themen wie dem Bedingungslosen Grundeinkommen oder grenzenlosem Arbeiten statt. Der (inhaltliche) Tag endete mit einer Diskussion über das Tarifeinheitsgesetz. Doch wer glaubt, an diesem Punkt hätten sich die Teilnehmer*innen des Verbandswochenendes in ihre Betten zurückgezogen, der*die war zweifelsohne noch nie auf einer Juso-Veranstaltung. Das Abendprogramm sah entweder sportliche Ertüchtigung oder das (deutlich besser besuchte) Pub Quiz vor. Bei Letzterem konnten einige Münsteraner Vertreter*innen ihr Wissen rund ums Bier gewinnbringend einsetzen und einen wohlverdienten Sieg mit nach Münster nehmen.

Am nächsten Tag, der für einige Genoss*innen im fließenden Wechsel zum Letzten erlebt wurde, verschob sich der Fokus auf Arbeiten im Kapitalismus. Ein Input machte die Teilnehmer*innen mit Kapitalismuskritik vertraut. Anschließend fanden interessante Workshops statt, etwa zu Frauen im Kapitalismus.

Hier sollte das Wochenende aber für einige Genoss*innen noch nicht enden. Im Anschluss an das Verbandswochenende fand der Landesauschuss, das zweithöchste beschlussfassende Gremium der Jusos NRW, statt. Hier wurden zahlreiche Anträge beraten und beschlossen. Unteranderem wurde in einem Antrag des Landesvorstands ein weiterer Grundstein für die erfolgreiche Kampagne „Zukunft gibt es nicht für lau“ gelegt. Müde und zufrieden traten die Münsteraner Jusos (nun nicht mehr ganz 17 an der Zahl) nach Ende des Landesauschuss die Heimreise an.




zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 17 + 14 =