28.04.2016

Bild: Weiser_Sarah (Foto: Pat Röhring)
Sprecherin der Jusos Münster Sarah Weiser

Jusos Münster verurteilen Anschlag auf Geflüchteten Unterkunft in Münster Hiltrup

Pressemitteilung
In Münster-Hiltrup wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ein Brandanschlag auf eine im Bau befindliche Geflüchtetenunterkunft verübt. Sarah Weiser, Sprecherin der Jusos Münster, äußert sich zu diesem Vorfall:

„Wir verurteilen diesen Anschlag zutiefst und sind froh, dass in der noch unbewohnten Unterkunft niemand zu Schaden gekommen ist. Diese verabscheuenswürdige Tat zeigt, dass Rassist*innen auch in Münster nicht vor Gewalt zurückschrecken. Ausgrenzung, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus sind alltägliche Erscheinungen, die in ganz Deutschland beobachtet werden können, ebenso wie Gewalt gegenüber Geflüchteten. Um dieses gesellschaftliche Klima zu bekämpfen, braucht es nun ein breites und aktives Engagement gegen verbale Brandstifter*innen wie die AfD und eine konsequente Strafverfolgung der Täter*innen. Wenig hilfreich sind politische Maßnahme wie das Asylpaket II, die versuchen sogenannte Asylkritiker*innen zu beschwichtigen und dabei Geflüchtete stigmatisieren.“



zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 15 + 12 =