17.08.2016

Bild: Weiser_Sarah (Foto: Pat Röhring)
Sprecherin der Jusos Münster Sarah Weiser

Jusos Münster entsetzt über Mordversuch durch mutmaßliche Neonazis

Pressemitteilung
Die Jusos Münster zeigen sich entsetzt über den Mordversuch durch mutmaßliche Neonazis in Dortmund. Drei Vermummte hatten einen jungen Antifaschisten am Sonntagabend angegriffen und mit einem Messer zwei Mal in den Bauch gestochen. Bereits in der Vergangenheit war der Dortmunder Opfer von rechter Gewalt geworden. Sarah Weiser, Sprecherin der Jusos Münster, erklärt dazu:

„Wir sind schockiert und wütend über diesen feigen Angriff. Getroffen hat es einen, gemeint sind wir alle! Unsere Solidarität gilt dem Betroffenen, sowie allen Opfern rechter Gewalt. Unsere Gedanken sind bei ihm und seinen Angehörigen, wir wünschen ihm eine schnelle und gute Genesung. “

Der Angriff ist ein weiterer trauriger Höhepunkt von rechtem Terror in Deutschland und speziell in Dortmund. In den letzten Jahren kam es dort immer wieder zu Angriffen auf Antifaschistinnen und Antifaschisten, Menschen mit Migrationshintergrund und Andere, die nicht in das Weltbild der Nazis passen. Dabei kamen mindestens fünf Menschen zu Tode.

„Das Verbot des so genannten Nationalen Widerstands Dortmund hat die Szene vor Ort nur kurz geschwächt. In der Partei „Die Rechte“ organisieren sich die gleichen Leute und terrorisieren ganze Stadtteile.“,
so Fabian Bremer, Mitglied im Landesvorstand der NRWJusos aus Münster. „Die Polizei muss endlich mit aller Härte gegen diese Verbrecher vorgehen, statt – wie in Dortmund leider mehrfach passiert – antifaschistisches Engagement zu kriminalisieren.“
Weiser fügt hinzu:
„Auch in Münster kommt es in letzter Zeit vermehrt zu rechten Straftaten, wie den Brandanschlägen in Hiltrup in den letzten Monaten. Wir werden uns auch weiter gegen Rassismus, Faschismus und Diskriminierung jeder Art einsetzen. In Münster, Dortmund und überall!“



zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 20 + 19 =