17.08.2016

Bild: Weiser_Sarah (Foto: Pat Röhring)
Sprecherin der Jusos Münster Sarah Weiser

Jusos Münster: „Sozialer Wohnungsbau ist Muss!“

Pressemitteilung
Auf dem alten Osmo-Gelände am Stadthafen soll ein neues Wohnquartier entstehen. Das Investorenduo Deilman/Kresing, das das Grundstück bebauen will, hatte zugesichert 25 Prozent der neuentstehenden Wohnungen als Sozialunterkünfte zu errichten. Nun wollen sie von diesem Vorhaben abrücken. Dazu äußert sich Sarah Weiser, Sprecherin der Jusos Münster:

„Sozialer Wohnungsbau ist ein Muss vor allem in Städten wie Münster, wo bezahlbarer Wohnraum ein knappes Gut darstellt und insbesondere Menschen mit geringeren Einkommen abgehängt werden. Unter diesen Umständen ist es nicht nachvollziehbar, warum das Investorenduo vom abgesprochenen Plan abweicht und im Hafen ein reines Luxusquartier errichten möchte. So wird auch die Diversität des Wohngebiets gefährdet, zu deren Erhalt Sozialwohnungen sehr wichtig sind. Ohne Sozialwohnungen darf es keinen Ratsbeschluss für das Projekt geben.“



zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 3 + 8 =