08.05.2017

Bild: Achinger_Konstantin (Foto: Pat Röhring)
Sprecher der Jusos Münster Konstantin Achinger

Jusos Münster fordern Stellungnahme zu Petry-Auftritt

Pressemitteilung
Am 13. Mai, also einen Tag vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen, kommt Frauke Petry, die Bundesvorsitzende der rechtspopulistischen Partei Alternative für Deutschland (AfD), nach Münster, um in der Aula des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums eine Wahlkampfveranstaltung abzuhalten. Konstantin Achinger, Sprecher der Jusos Münster, kritisiert dies mit aller Deutlichkeit:

„Bisher war es in Wahlkampfzeiten üblich, in städtischen Gebäuden nur Veranstaltungen mit Vertreter*innen aller Parteien zu erlauben. An diese richtige Praxis hat sich die Stadt Münster als Schulträgerin nicht gehalten und stattdessen der AfD eine einseitige und exklusive Bühne ermöglicht. Diese Entscheidung ist für uns völlig unverständlich – wir fordern eine Stellungnahme der Behörden zu diesem Vorgang!

Philipp Ludewig, Sprecher der Juso-Schüler*innen-und-Auszubildenden-Gruppe Münster und selbst Schüler am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, ergänzt:

„Wir werden Kontakt zur Schüler*innenschaft sowie zur ganzen Schulgemeinschaft suchen, denn wir wollen gemeinsam zeigen: Eine rassistische Partei hat an unserer Schule keinen Platz. Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium ist Teil des wichtigen Projekts „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage". Ein Auftritt von Frauke Petry und der AfD in der Aula unserer Schule geht damit nicht zusammen.“




zurück
Berichten Sie darüber:
  • bei twitter
  • bei facebook
  • bei delicious
  • bei digg
  • bei google
  • bei webnews
  • bei Mister Wong
  • versenden
Ihr Name

Ihre Mailadresse:
Name des Empfängers
Empfänger-Adresse
Nachricht für den Empfänger
Sicherheitsfrage:Bitte tragen Sie das Ergebnis der folgenden einfachen Rechnung ein: 39 + 1 =