Aktuell

PM: Jusos Münster blicken auf erfolgreichen Unterbezirksparteitag zurück

Parteitag 2019 Jusos

Die Jusos Münster gratulieren dem alten und neuen Vorsitzenden Robert von Olberg zu seiner Wiederwahl auf dem Unterbezirksparteitag der SPD Münster am vergangenen Samstag. In der Mensa am Ring wurde über den Vorsitzenden hinaus auch der gesamte weitere Vorstand neu gewählt. Besonders erfreut zeigt sich Niklas Gödde, Sprecher der Jusos Münster darüber, „dass wieder ein junger Vorstand mit vielen engagierten Jusos die Geschicke des Unterbezirks für die nächsten zwei Jahre gestalten wird“. Mit Matthias Glomb (stellvertretender Vorsitzender), Nina Gaedike (Beisitzerin) und Konstantin Achinger (Jugendbeauftragter) konnten gleich drei Nominierungen der Jungsozialist*innen die anwesenden Genoss*innen von sich überzeugen.

Bei den vielen Wahlgängen ist aber auch die in Münster traditionell wichtige inhaltliche Arbeit nicht unter den Tisch gefallen. Mit breiter Zustimmung nahm der Parteitag unter anderem den Antrag: „Hartz IV abschaffen! – Impulse für eine Alternative zum Hartz IV-System“ der Jusos an und stellt sich damit hinter die Forderung, dass das neue Konzept Sozialstaat 2025 noch um eine generelle Sanktionsfreiheit und höhere Regelsätze für Bezieher*innen ergänzt wird. „Wir können aus Juso-Perspektive nur von einem erfolgreichen Parteitag sprechen und freuen uns zusammen mit dem neuen UB-Vorstand und der Europakandidatin Sarah Weiser bei den anstehenden Wahlen direkt richtig durchzustarten.“, fasst Paula Aguilar Sievers, die stellvertretende Sprecherin den vergangenen Parteitag zusammen.